Transporte

Trans­por­te

Unter dem Dach der Schul­te-Kroll Con­tai­ner­dienst GmbH füh­ren wir auch Trans­port­leis­tun­gen im Nah- und Fern­ver­kehr durch. Son­der- und Kurier­fahr­ten sowie Maschi­nen­trans­por­te gehö­ren genau­so zum Ange­bot wie der Werk­spen­del-Ver­kehr, den wir für ansäs­si­ge Unter­neh­men in unse­rer Regi­on durchführen.
Schulte Kroll LKW Mega-Liner

Unse­re Fahrzeuge

Ohne Umwe­ge von A nach B: Für die Abwick­lung Ihres Trans­port­auf­trags inklu­si­ve Siche­rung und sorg­fäl­ti­ger Behand­lung Ihres Gutes, steht ein Fuhr­park aus neu­wer­ti­gen Fahr­zeu­gen zur Ver­fü­gung, die auf dem neus­ten tech­ni­schen Stand sind sowie regel­mä­ßig kon­trol­liert wer­den. Damit garan­tie­ren wir unse­ren Kun­den Sicher­heit und Zuverlässigkeit.

Glie­der­zug mit Ladebordwand

  • Beson­ders geeig­net für Palet­ten und Gitterboxen
  • Bie­tet Platz für bis zu 36 Palet­ten und eine Nutz­last von bis zu 24 t

Sat­tel­zug mit Plateau-Auflieger

  • Beson­ders geeig­net für Ladun­gen, die offen gefah­ren wer­den können
  • Bie­tet Platz für bis zu 34 Euro­palet­ten und Trans­port­gut von bis zu 25 t

Mega-Sat­tel­zug (Mega­li­ner)

  • Beson­ders geeig­net für Palet­ten, Git­ter­bo­xen und Block­wa­re bis 3,00 m Durchladehöhe
  • Bie­tet Platz für 34 Palet­ten und bis zu 26 t Transportgut

Geträn­ke­trans­port

  • Beson­ders geeig­net für Palet­ten, Span­plat­ten, Git­ter­bo­xen, Papier­rol­len oder Getränke
  • Bie­tet Platz für bis zu 30 Palet­ten und Trans­port­gut bis zu 20 t

Klein­trans­por­ter

  • Beson­ders geeig­net für Palet­ten und Stückgut
  • Bie­tet Platz für 8 Palet­ten und 1,2 t Transportgut
  • Optio­nal mit Anhänger

Fuhr­park und Geräte

In unse­rer Bil­der-Gale­rie kön­nen Sie sich einen Über­blick über unse­re Fahr­zeu­ge, Maschi­nen und Gerä­te verschaffen.

Wir arbei­ten aus­schließ­lich auf Grund­la­ge der All­ge­mei­nen Deut­schen Spe­di­teur­be­din­gun­gen 2017 — ADSp 2017 -. Hin­weis: Die ADSp 2017 wei­chen in Zif­fer 23 hin­sicht­lich des Haf­tungs­höchst­be­tra­ges für Güter­schä­den (§ 431 HGB) vom Gesetz ab, indem sie die Haf­tung bei mul­ti­moda­len Trans­por­ten unter Ein­schluss einer See­be­för­de­rung und bei unbe­kann­tem Scha­den­ort auf 2 SZR/kg und im Übri­gen die Regel­haf­tung von 8,33 SZR/kg zusätz­lich auf 1,25 Mil­lio­nen Euro je Scha­den­fall sowie 2,5 Mil­lio­nen Euro je Scha­de­n­er­eig­nis, min­des­tens aber 2 SZR/kg, beschränken.